Assignaten

Das Papiergeld der französischen Revolution

Letzte Zeitzeugen mit der verwendeten Symbolik von Louis XVI.

Assignaten waren das verwendete Papiergeld während der französischen Revolution und wurden ab dem 14. Dezember 1789 in den noch aus der Zeit des Ancien Régime stammenden Währungseinheiten "Sol" und "Livre" ausgegeben. Der Name stammt vom französischen Wort "assignation" (Anweisung). Bis zur Absetzung des Königs Louis XVI. waren sie noch mit der Symbolik der neu geschaffenen konstitutionellen Monarchie versehen, wie zum Beispiel einem eingedruckten oder geprägtem Profilbild des Monarchen, den drei "Fleurs-de-lys" genannten Lilien des französischen Königshauses und dem seit der Revolution verwendeten Titel des Königs "Roi des François" (König der Franzosen). Diese Elemente verschwanden jedoch mit der Hinrichtung Ludwigs im Januar 1793.

Assignaten - Assignat de 50 SolsDie Assignaten wurden von der Nationalversammlung eingeführt. Sie hoffte den enorm verschuldeten Staatshaushalt durch das Einziehen von Kirchengütern zu entlasten. Ein Dekret vom 13. Februar 1790 ordnete schließlich die Neuordnung der Kirche und den Einzug deren Besitztümer an [vgl. LP 0001]. Jedoch rechnete man von Anfang an nicht wirklich damit, dass der enteignete Landbesitz in kurzer Zeit verkauft werden könne. Geldgebern und Investoren wurde die Schuld also in Form von Assignaten gezahlt, welche als eine Art Staatsanleihe herausgegeben wurden. Diese konnten dann gegen Landbesitz eingetauscht werden. Der Zuspruch in der Bevölkerung war jedoch nur mäßig. Auch das darauf hin zeitweise durchgesetzte Verbot Gold- und Silbermünzen zu besitzen oder in Umlauf zu bringen, änderte nichts daran. Der Wertverfall der Assignaten war so enorm, dass sie Anfang 1793 nur noch die Hälfte ihres eigentlichen Werts hatten.

Bereits 1797 wurden die Assignaten, von denen man sich ursrünglich die Rettung des maroden Staatshaushalts versprochen hatte, für ungültig erklärt.

Relevante Stücke

Übersicht aller Objekte die sich auf Assignaten beziehen:

Literatur und Medien

Hier habe ich einige Links zu informativen Büchern und Filmen zusammengestellt:

Hinweis: Die Stücke meiner Sammlung stehen grundsätzlich erst einmal nicht zum Verkauf. Diese Website stellt nur ein Online-Archiv dar. Sie haben Fragen?