Beschluss des königlichen Staatsrats von Louis XV.

zur Bestätigung des festgesetzten Wertes von Gold- und Silbermünzen in Einklang mit der Deklaration vom 13. August 1715

Regent Philippe II. d'Orléans im Namen von Louis XV. - 12. Oktober 1715

Arrest du Conseil d'Estat du Roi Louis XV., Qui ordonne conformément à la Declaration du 13. Aoust dernier, que le prix des Especes & Matiers d'Or & d'Argent demeura fixé pour toûjours; Sçavoir, les Loüis d'Or à 14 Livres, & les Ecus à 3 Livres 10 Sols, les doubles & demis à proportion - 1715

Dieser Beschluss des königlichen Staatsrats, der am 12. Oktober 1715 im Château de Vincennes im Beisein des erst sechsjährigen Louis XV. und des für ihn benannten Regenten Philippe II. d'Orléans tagte, bestätigt den festgesetzten Wert von Gold- und Silbermünzen. Der Louis d'Or wird dabei mit einem Wert von 14 Livres und der Silber Écu mit 3 Livres und 10 Sols festgesetzt, die halben und doppelten Münzen jeweils mit dem proportionalem Wert. König, Regent und Staatsrat berufen sich bei diesen Werten auf eine bereits am vorangegangenen 13. August verfasste Deklaration und einen Beschluss vom 18. Juni des selben Jahres.

Beschluss des königlichen Staatsrates von Phlippe II. d'Orléans und Louis XV. zur festsetzung des Wertes von Gold- und Silbermünzen Wappen der Bourbonen auf einem Beschluss des Staatsrates von 1715 Arrest du Conseil d'Estat du Roy Sitzung des Staatsrats (Conseil d'Estat du Roi) im Château de Vincennes im Beisein des Regenten Philippe II. d'Orléans und Louis XV.
Arrest du Conseil d'Estat du Roy

[Magazin-N°: LP 0014]

Arrest du Conseil d'Estat du Roy, Qui ordonne conformément à la Declaration du 13. Aoust dernier, que le prix des Especes & Matiers d'Or & d'Argent demeura fixé pour toûjours; Sçavoir, les Loüis d'Or à 14 Livres, & les Ecus à 3 Livres 10 Sols, les doubles & demis à proportion;

Verfasser:

Conseil d'Éstat du Roy und Regent Philippe II. d'Orléans
im Namen von Louis XV.

Niederschrift:

12. Oktober 1715,
Gegeben in der Sitzung des Staatsrats im Château de Vincennes;

Signatur (gedruckt):

Phélypeaux,
entweder Jérôme Phélypeaux, Comte de Pontchartrain, Secrétaire d'État de la Maison du Roi (bis 07.11.1715), Secrétaire d'État de la Marine (bis 01.10.1715) oder sein Sohn Jean-Frédéric Phélypeaux, Comte de Maurepas, für den er unter Philippe II. d'Orléans auf seine Ämter verzichten musste;

Siegel (gedruckt):

--;

Sprache:

französisch;

Verlag/ Druck:

Imprimerie Royale
Paris;

Format:

187 x 245 mm,
geschlossenes Format;

Umfang:

4 Seiten,
davon 3 bedruckt,
Vergé-Papier, ursprünglich genäht;

Deckblatt:

Wappen mit den drei
Fleurs-de-Lys und Krone über einem Motiv der Cour des Monnoyes (?) und einem Monogramm mit Doppel-L und Krone;

Erhaltung:

Sehr schön erhalten, alte handschriftliche Vermerke;

Louis XIV. oder Philippe II. d'Orléans, 12. Oktober 1715

Eine erneute Festsetzung, beziehungsweise die Bestätigung der bereits im August 1715, also noch von Louis XIV. verfassten Deklaration, scheint mit dem Tod des Sonnenkönigs am 1. September 1715 zusammenzuhängen. Durch dieses Vorgehen behält sie auch unter Louis XV. weiterhin ihre Gültigkeit.

Hinweis: Die Stücke meiner Sammlung stehen grundsätzlich erst einmal nicht zum Verkauf. Diese Website stellt nur ein Online-Archiv dar. Sie haben Fragen?