Revolutionäres Gesetz der Nationalversammlung

über die zu treffenden Maßnahmen für die Truppen der Nationalgarde, die aus den verschiedenen Départements auf dem Weg nach Paris sind

Louis XIV. im Auftrag der Nationalversammlung - 2. Juli 1792

Edicts & Ordonnances von Louis XIV, François I, Henri II, Charles IX und Henri III - 1536 bis 1668

Dieses im Jahr 1670 in Toulouse gedruckte Dokument enthält fünf ältere Edikte und Anordnungen der französischen Könige François I., Henri II., Charles IX. und Henri III. Im Anschluss an diese Edikte folgt ein Auszug des Beschlusses vom Staatsrat und die Bestätigung des Königs Louis XIV.

Der Conseil d'Estat fasste diese Edikte und Anordnungen aus den Jahren 1536, 1554, 1559, 1574 und 1581 mit erläuternden Randbemerkungen innerhalb eines Dokumentes zusammen und legte dieses dem König Louis XIV. auf der Sitzung des Staatsrates am 23. September 1668 in Saint-Germain-en-Laye zur Bestätigung und Erneuerungvor. Ludwig gab diesen Beschluss noch am selben Tag frei und erklärte somit die Anordnungen seiner Vorgänger weiterhin für gültig und rechtskräftig. Weitere Informationen folgen.

Edicts et Ordonnances qui reglent la Jurisdiction - 1668 Edikte und Anordnungen französischer Könige - 1668 Edikte und Anordnungen französischer Könige - 1668 Edikte und Anordnungen französischer Könige - 1668
Loi

[Magazin-N°: LP 0015]

Loi relative aux mesures à prendre concernant les Gardes nationaux des différents Départements, qui sont en marche pour se rendre à Paris;

Verfasser:

Louis XVI. im Auftrag der Nationalversammlung;

Niederschrift:

02. Juli 1792,
Gegeben zu Paris;

Registrierung:

--;

Signatur (gedruckt):

Louis,
für Louis XVI.;

Kontrasignaturen (gedruckt):

Duranthon;

Siegel (gedruckt):

Sceau de l'État;

Sprache:

französisch;

Verlag/ Druck:

Imprimerie de François Barbier,
Poitiers;

Format:

183 x 240 mm,
geschlossenes Format;

Umfang:

4 Seiten,
Vergé-Papier, ursprünglich genäht;

Deckblatt:

Wappen mit den drei
Fleurs-de-Lys, Krone. königlichen Insignien, allsehendem Auge;

Erhaltung:

Sehr schön erhalten;

Hinweis: Die Stücke meiner Sammlung stehen grundsätzlich erst einmal nicht zum Verkauf. Diese Website stellt nur ein Online-Archiv dar. Sie haben Fragen?