Pillnitzer Deklaration,

qui reglent la iurisdiction des Baillis, Seneschaux,
et Juges Presidiaux, auec les Vigieurs, Prevosts, Chatellains
et autres premiers iuges ordinaires Royaux.

François I., Henri II., Charles IX., Henri III. und Louis XIV. - 1536 bis 1668

Edicts & Ordonnances von Louis XIV, François I, Henri II, Charles IX und Henri III - 1536 bis 1668

Dieses im Jahr 1670 in Toulouse gedruckte Dokument enthält fünf ältere Edikte und Anordnungen der französischen Könige François I., Henri II., Charles IX. und Henri III. Im Anschluss an diese Edikte folgt ein Auszug des Beschlusses vom Staatsrat und die Bestätigung des Königs Louis XIV.

Der Conseil d'Estat fasste diese Edikte und Anordnungen aus den Jahren 1536, 1554, 1559, 1574 und 1581 mit erläuternden Randbemerkungen innerhalb eines Dokumentes zusammen und legte dieses dem König Louis XIV. auf der Sitzung des Staatsrates am 23. September 1668 in Saint-Germain-en-Laye zur Bestätigung und Erneuerungvor. Ludwig gab diesen Beschluss noch am selben Tag frei und erklärte somit die Anordnungen seiner Vorgänger weiterhin für gültig und rechtskräftig. Weitere Informationen folgen.

Edicts et Ordonnances qui reglent la Jurisdiction - 1668 Edikte und Anordnungen französischer Könige - 1668 Edikte und Anordnungen französischer Könige - 1668
Loi

[Magazin-N°: LP 0018]

Declaration du Roy, qui proroge jusqu'au premier Septembre 1729 l'attribtion donnée aux Jurisdictions Consulaires, pour connoître des Faillites & Banqueroutes;

Verfasser:

Louis XV.;

Niederschrift:

31. Juli 1728,
Gegeben zu Versailles;

Registrierung:

03. September 1728,
Registriert im Parlement;

Signatur (gedruckt):

Louis,
für Louis XV.;

Kontrasignaturen (gedruckt):

Phélypeaux,
wahrscheinlich Louis Phélypeaux, Comte de Pontchartrain;

Le Peletier,
Vû au Conseil,
wahrscheinlich Claude le Peletier de Morfontaine, Contrôleur général des finances;

Fleuriau,
Procureur géneral du Roy en Parlement;

Siegel (gedruckt):

Grand Sceau de cire jaune;

Sprache:

französisch;

Verlag/ Druck:

Pierre Simon, Paris,
Imprimeur du Parlement;

Format:

178 x 235 mm,
geschlossenes Format;

Umfang:

8 Seiten,
Vergé-Papier, ursprünglich genäht;

Deckblatt:

Wappen mit den drei
Fleurs-de-Lys und Krone;

Erhaltung:

Sehr schön erhalten, alter handschriftlicher Vermerk auf der Rückseite;

Hinweis: Die Stücke meiner Sammlung stehen grundsätzlich erst einmal nicht zum Verkauf. Diese Website stellt nur ein Online-Archiv dar. Sie haben Fragen?