Marine Royale de France

Querschnitt einer französischen Galeere

Illustrations de le spectacle de la Nature, 1752

Marine Royale de France - Galeere der Flotte du Levant (Ostwindflotte/ Mittelmeerflotte) - ähnlich der französischen Kommandogaleere La Réale de France - Coupe de la Galère

Dieser Kupferstich aus dem Jahr 1752 stammt aus dem dritten Band der "Illustrations de le spectacle de la Nature" von Noël Antoine Pluche. Graviert wurde dieser von Jacques-Philippe Le Bas, dem Graveur du Cabinet du Roi von Louis XV.

Dargestellt ist der Querschnitt einer Galeere, ähnlich der Kommandogaleere La Réale de France, wie sie von der Marine Royale de France zur Zeit von Louis XIV. unter anderem in der Flotte du Levant (Ostwind-Flotte) im Mittelmeer genutzt wurde. Kiellegung der Schebecke La Reale war im Dezember 1692. Zwischen April 1694 und 1720 war sie das Flaggschiff der französischen Galeerenflotte. Dies zeigt auch der Name "Die Königliche", den in Frankreich – und auch in Spanien – jeweils die Kommandogaleeren erhielten.

Gerudert wurde die aufwendig verzierte La Reale de France von ca. 384 Galeerensträflingen [vgl. LP 0009], in der Regel aber nur zum besseren Manövrieren oder bei Gefechtshandlungen. Da das ausschließliche Rudern der 280 Tonnen schweren und 57 Meter langen Schebecke viel zu anstrengend gewesen wäre, wurden für normale Fahrten die beiden großen Segel genutzt.

Marine Royale de France - Galeere der Flotte du Levant (Ostwindflotte/ Mittelmeerflotte) - ähnlich der französischen Kommandogaleere La Réale de France - Coupe de la GalèreMarine Royale de France - Galeere der Flotte du Levant (Ostwindflotte/ Mittelmeerflotte) - ähnlich der französischen Kommandogaleere La Réale de France - Coupe de la GalèreMarine Royale de France - Galeere der Flotte du Levant (Ostwindflotte/ Mittelmeerflotte) - ähnlich der französischen Kommandogaleere La Réale de France - Coupe de la Galère

Kupferstich

[Magazin-N°: MI 0007]

Coupe de la Galère,
Einzelblatt aus der: "llustrations de le spectacle de la Nature, Tomé III. p. 202";

Autor:

Noël Antoine Pluche,
llustrations de le spectacle de la Nature;

Graveur:

Jacques-Philippe Le Bas,
ehem. Schüler von Antoine Hérisset und Graveur du Cabinet du Roi;

Publikationsdatum:

1752,
Chez la Veuve Estienne & Fils, Paris;

Druck:

Kupferstich, sw;

Bogengröße:

ca. 186 x 170 mm;

Plattengröße:

ca. 167 x 130 mm;

Material:

Vergé-Papier;

Hinweis: Die Stücke meiner Sammlung stehen grundsätzlich erst einmal nicht zum Verkauf. Diese Website stellt nur ein Online-Archiv dar. Sie haben Fragen?