Marine Royale de France

Querschnitt eines Linienschiff 1. Ranges, Darstellung II.

Illustrations de le spectacle de la Nature, 1752

Marine Royale de France 1752 - Kriegsschiff 1. Rang ähnlich der Soleil Royal - Seconde Figure de la Coupe d'un Vaisseau du premier rang

Dieser Kupferstich stammt aus dem dritten Band der "Illustrations de le spectacle de la Nature" von Noël Antoine Pluche. Graviert wurde diese detaillierte Querschnittdarstellung eines Kriegsschiffs ersten Ranges der Marine Royale de France von Jacques-Philippe Le Bas, dem Graveur du Cabinet du Roi von Louis XV.

Die Bezeichnung "Premier Rang" entstammt der Schiffsklassifizierung und beschreibt die jeweilige Größe und Bewaffnung eines Schiffs. Zur Regierungszeit von Louis XIV. galt ab 1669 die Regelung, dass ein Schiff ersten Ranges ein Mindestgewicht von 1.400 Tonnen haben und mit mindestens 80 Kanonen bestückt sein musste. Ab 1689 wurden diese Vorgaben auf ein Gewicht von mindestens 2.000 Tonnen und eine Bewaffnung von mindestens 100 Kanonen hinaufgesetzt. Das Flaggschiff des Admiral de Tourville, die Le Soleil Royal, fiel mit seinen 2.000 Tonnen, 104 Kanonen und ca. 900-950 Mann Besatzung in die Kategorie eines Kriegsschiffs ersten Ranges.

Marine Royale de France 1752 - Kriegsschiff 1. Rang ähnlich der Soleil Royal - Seconde Figure de la Coupe d'un Vaisseau du premier rangMarine Royale de France 1752 - Kriegsschiff 1. Rang ähnlich der Soleil Royal - Seconde Figure de la Coupe d'un Vaisseau du premier rangMarine Royale de France 1752 - Kriegsschiff 1. Rang ähnlich der Soleil Royal - Seconde Figure de la Coupe d'un Vaisseau du premier rangMarine Royale de France 1752 - Kriegsschiff 1. Rang ähnlich der Soleil Royal - Seconde Figure de la Coupe d'un Vaisseau du premier rang

Kupferstich

[Magazin-N°: MI 0008]

Seconde Figure de la Coupe d'un Vaisseau du premier rang,
Einzelblatt aus der: "Illustrations de le spectacle de la Nature, Tomé III. p. 197";

Autor:

Noël Antoine Pluche,
llustrations de le spectacle de la Nature;

Graveur:

Jacques-Philippe Le Bas,
ehem. Schüler von Antoine Hérisset und Graveur du Cabinet du Roi;

Publikationsdatum:

1752,
Chez la Veuve Estienne & Fils, Paris;

Druck:

Kupferstich, sw;

Bogengröße:

ca. 213 x 170 mm;

Plattengröße:

ca. 190 x 153 mm;

Material:

Vergé-Papier;

Hinweis: Die Stücke meiner Sammlung stehen grundsätzlich erst einmal nicht zum Verkauf. Diese Website stellt nur ein Online-Archiv dar. Sie haben Fragen?