Mazarinade

Lettre de la reyne d'Angleterre à la reyne régente,
en faveur de la France et pour la paix du royaume.

Henriette-Marie de France/ Anne d´Autriche/ Kardinal Jules Mazarin - Paris, 1649

Lettre de la reyne d'Angleterre  à la reyne régente, en faveur de la France et pour la paix du royaume. Paris,1649

Mazarinade "Lettre de la reyne d'Angleterre à la reyne régente, en faveur de la France et pour la paix du royaume" aus dem Jahr 1649.
Als fiktiver Brief der sich in Frankreich im Exil befindlichen Henriette-Marie de France (1609-1669), Königin von England verfasst. Diese wendet sich in diesem Pamphlet an ihre Schwägerin, Frankreichs Regentin Anne d'Autriche und spricht sich gegen deren ersten Minister Kardinal Jules Mazarin aus.

Mazarinade in Form eines Briefes der englischen Koenigin an Anna von Österreich Hetzschrift gegen den unter Louis XIV. regierenden Cardinal Mazarin Historisches Pamphlet in Form einer Mazarinade gegen Kardinal Mazarin
Mazarinade

[Magazin-N°: PB 0003]

Lettre de la reyne d'Angleterre à la reyne régente, en faveur de la France et pour la paix du royaume;

Autor/ Verfasser:

anonym;

Publikationsdatum:

1649;

Sprache:

französisch;

Art:

Mazarinade,
C. Moreau, II 1943;

Herausgeber/ Druck:

Pierre Variquet,
ruë S. Iean de Latrant, devant le College Royal, Paris,
avenc permission;

Format:

164 x 222 mm;

Umfang:

8 Seiten,
genäht;

Bedruckstoff:

Vergé-Papier,
glatt beschnitten;

Einband:

kein Einband;

Bei einer Mazarinade handelt es sich um ein Pamphlet, dass sich gezielt gegen den unbeliebten Kardinalminister Jules Mazarin richtet. Insbesondere während der Fronde genannten Aufstände, von denen Frankreich zwischen 1648 und 1652/53 in zwei Phasen erschüttert wurde, brachte man eine Vielzahl von Schmähschriften gegen ihn in Umlauf.

In einer ersten Welle, der Fronde parlementaire (1648 – 1649) stattfand, lehnte sich das Pariser Parlement sowie durch das Parlement aufgestachelte Teile der Stadtbevölkerung gegen die Politik des Kardinalministers und die für ihren noch minderjährigen Sohn Louis XIV. regierende Königin Anne d'Autriche auf. In der zweiten Welle zwischen (1650 –1652), der Fronde des princes, versuchten einige Prinzen von Geblüt unter Führung von Louis II de Bourbon, prince de Condé (le grand Condé) sowohl auf die Regentin Einfluss zu nehmen als auch die alt angestammten Feudalrechte wieder einzusetzen.

Digitalisierter Inhalt

– kein digitalisierter Inhalt eingestellt –

Hinweis: Die Stücke meiner Sammlung stehen grundsätzlich erst einmal nicht zum Verkauf. Diese Website stellt nur ein Online-Archiv dar. Sie haben Fragen?