Revolutionsalmanach von 1795

Mit einer Liste der von März 1793 bis Juni 1794 in Paris guillotinierten Personen. Darunter Marie Antoinette, Mme Dubarry und Mme Élisabeth.

Johann Christian Dieterich, Göttingen 1795

Revolutionsalmanach von 1795, mit einer Liste der zwischen März 1793 und Juni 1794 in Paris guillotinierten Personen

Diese pro-royale deutsche Publikation aus dem Jahre 1795 beinhaltet neben vielen Themen zum Revolutionsgeschehen in Frankreich auch eine Liste aller Personen, die zwischen März 1793 und dem 22. Juni 1794 allein in Paris mit der Guillotine hingerichtet wurden. Darunter befinden sich unter vielen anderen auch die KöniginMarie-Antoinette, die Duchesse de Grammont, Tochter des französischen Kriegs- und Außenministers Étienne-François Duc de Choiseul, Marie-Jeanne Bécu Comtesse Du Barry, letzte Maitresse von Louis XV., der Philippe Égalité genannte Louis-Philippe II. Joseph de Bourbon Duc d'Orléans und Madame Élisabeth de France, Schwester des bereits am 21. Januar 1793 hingerichteten Königs Louis XVI.

Neben unzähligen Kaufleuten, Handwerkern, Arbeitern und Bürgern, zählt der Autor insgesamt 192 Generäle und Offiziere verschiedener Grade, 154 Frauen aus allen Ständen, 182 Adelige, 177 Rechtsgelehrte, 81 Deputierte, 198 Bürgermeister, Verwaltungs- und Revolutionsbeamte, 99 Geistliche und 32 Schriftsteller auf. Diese sind, wenn vorhanden, mit ihrem Alter und den vorgeworfenen Anklagepunkten aufgelistet.

Revolutionsalmanach von 1795 - Medaillonportrait Louis XVI, Marie-Antoinette und Dauphin Louis Charles (Louis XVII) Revolutionsalmanach - Medaillonporträt - Louis-Philippe II. Joseph de Bourbon duc d’Orléans genannt Egalité Extrait du Registre des délibérations du Directoire du Département d'Indre et Loire. Du 24 Juin 1791, trois heures de relevée Liste in Paris guillotinierter Personen, Marie-AntoinetteListe in Paris guillotinierter Personen, Jeanne Bécu, Comtesse Dubarry Maitresse von Louis XV Liste in Paris guillotinierter Personen, Duchesse de Grammont, Tochter von Choiseul Liste in Paris guillotinierter Personen, Madame Élisabeth de France
Publikation

[Magazin-N°: PB 0016]

"Revolutionsalmanach
von 1795";

Autor/ Verfasser:

H. A. O. Reichard;

Kupertafeln:

E. L. Riepenhausen,
J. D. Schubert;

Publikationsdatum:

1795;

Sprache:

deutsch;

Verlag/ Druck:

Johann Christian Dieterich,
Göttingen;

Format:

ca. -- x -- mm;

Umfang:

272 Seiten,
unvollständig;

Material:

Vergé-Papier,
ungeschnitten;

Einband:

Späterer Pappeinband;

Erhaltung:

Leider fehlen 16 Kupfertafeln und die Seiten 273 - 342.
Liste der hingerichteten Personen ist komplett;

Auch ehemalige Minister des Königs, wie Lamoignon-Malesherbes und Angestellte der königlichen Familie sind unter den Opfern des von Robespierre legitimierten Grand Terreur. So zum Beispiel der 42-jährige M. Joisel, Förster von Louis Stanislas Xavier de Bourbon, dem Bruder von Ludwig XVI. und späterem Louis XVIII. oder der Deutsche Bucher, Büchsenspanner des Comte Charles d'Artois, dem späteren Charles X. und jüngsten Bruder des Königs. Der Autor Reichard schreibt, dass er die Liste noch hätte weiterführen können, da sie noch endlos weiterging, jedoch musste er sie mit Drucklegung dieser Publikation am 22. Juni vorzeitig abschließen.

Weitere, detaillierte Informationen zum Dokument folgen.

Hinweis: Die Stücke meiner Sammlung stehen grundsätzlich erst einmal nicht zum Verkauf. Diese Website stellt nur ein Online-Archiv dar. Sie haben Fragen?