Siegel des Louis IX.

Replica des königlichen Siegels von Ludwig dem Heiligen.

Original in den Archives Nationales, datiert auf 1240.

Replik des Siegels Louis IX. - genannt Saint-Louis (Heiliger Ludwig)

Dieses Stück meiner Sammlung ist eine exakte Kopie des in den "Archives Nationales" aufbewahrten Siegels des französischen Königs Louis IX., genannt "Saint-Louis" (der Heilige/ 1214-1270). Der streng gläubige Monarch aus der Dynastie Capétienne (Kapetinger), der unter anderem zwei Kreuzzüge (gegen Ägypten und Tunis) anführte, gehört zu den wichtigsten Königen Europas und führte Frankreich in ein goldenes Zeitalter.

Nach seinem Tod während des zweiten Kreuzzuges wurde aufgrund von Streitigkeiten zwischen Philippe III. und Charles d`Anjou, dem Bruder des verstorbenen folgende Kompromisslösung für die Beisetzung gefunden. Das Fleisch sollte von den Knochen des Toten gelöst werden. Charles erhielt die Eingeweide und Philippe die Knochen, um sie in Saint-Denis in Frankreich beizusetzen.

Louis IX. wurde im Jahre 1297 von der römisch-katholischen Kirche heilig gesprochen, woraufhin der König zum Hochaltar umgebettet wurde. Mit Zustimmung des Papstes "Clemens V." wurde 1306 der Schädel in die Sainte-Chapelle auf der Île-de-la-Cité" in Paris umgebettet und die Kathedrale Notre-Dame erhielt eine Rippe als Reliquie. In späteren Jahren wurden weitere Reliquien des Heiligen Ludwig nach Schweden, Norwegen, Bologna, Prag und Ingolstadt verschenkt oder verkauft.

Während der französischen Revolution wurden die Reliquienschreine des Saint-Louis in Saint-Denis und in der Sainte-Chapelle vernichtet, nur die Reliquien in Notre-Dame blieben erhalten. Von dort aus gingen im letzten Jahrhundert weitere Schenkungen nach Montreal und Berlin.

Auch die Organe des Königs traten nach seinem Tod eine lange Reise an. Von Sizilien, wo sie bis auf das Herz mehrere Jahrhunderte verblieben, kamen sie im 19. Jahrhundert nach Gaeta, Rom und Garatshausen in Oberbayern. Von da aus wurden sie in die Kathedrale von Karthago verbracht, der Stadt in der Louis IX. 1270 verstarb. Aufgrund der Tunesischen Unabhängigkeit wurden die Organe 1956 nach Paris in die Sainte-Chapelle überführt, wo sie auch heute noch aufbewahrt werden.

 

Siegel Louis IX. (Replica)

[Magazin-N°: SH 0001]

Dieses Siegel ist die exakte Kopie des in den französischen Archives Nationales aufbewahrten Originals (D.41);

Siegelbild:

Louis IX.
König von Frankreich ab 1226,
Sitzend, frontal mit den königlichen Insignien der Macht;

Umschrift:

LUDOVICVS . DIGRA . FRANCORVM . REX;

Datiert auf:

1240;

Material:

Mischung aus Schlamm und Harz, mit Bienenwachs überzogen
Original;

Gipsabguss, lackiert
Replik;

Durchmesser:

85 mm;

Erhaltung:

Replica;

Hinweis: Die Stücke meiner Sammlung stehen grundsätzlich erst einmal nicht zum Verkauf. Diese Website stellt nur ein Online-Archiv dar. Sie haben Fragen?